Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu

Menschen können Hunde und Katzen mit dem Corona-Virus anstecken

Überall auf der Welt haben Menschen im Moment das Corona-Virus.
Jetzt haben Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen heraus-gefunden:
Auch Haus-Tiere können sich mit dem Corona-Virus anstecken.
Zum Beispiel Hunde und Katzen.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus Italien haben 540 Hunde und 277 Katzen untersucht.
Die Haus-Tiere leben in Haushalten mit Corona-Patienten und Corona-Patientinnen.
Oder an Orten mit vielen kranken Menschen.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben Antikörper im Blut der Haus-Tiere gefunden.
Antikörper gegen das Corona-Virus.
Das heißt:
Die Haus-Tiere hatten Corona.

Die Haus-Tiere wurden von März 2020 bis Mai 2020 untersucht.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen glauben:
Menschen können ihre Haus-Tiere mit dem Corona-Virus anstecken.
Aber die Haus-Tiere können den Menschen nicht anstecken.

Bis jetzt haben alle untersuchten Haus-Tiere das Corona-Virus überlebt.
Sie sind nicht daran gestorben.
Nur ein Hund ist in der Zeit gestorben.
Aber nicht an Corona.
Der Hund hatte Krebs.
Daran ist er gestorben.

Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen untersuchen auch noch andere Tier-Arten.
Bis jetzt glauben sie:
Frettchen und Flug-Hunde können das Corona-Virus bekommen.
Schweine und Hühner können das Corona-Virus nicht bekommen.
Bei Kühen weiß man es noch nicht.

Aber: Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen müssen es noch genauer untersuchen.

Kommentar verfassen