Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
14.07.2020

So kann man sich im Flugzeug mit dem Corona-Virus anstecken

Im Moment verreisen viele Menschen.
Sie machen Ferien.
Manche Menschen verreisen auch wieder mit dem Flugzeug.
Aber:
Im Moment weiß man bei einer Reise nicht sicher:
Ist vielleicht auch eine Person mit der Krankheit COVID-19 im Flugzeug?
Hat sich jemand im Flugzeug mit dem Corona-Virus angesteckt?
Man weiß es nicht.
An vielen Flughäfen gibt es keine Kontrollen.
Das heißt:
So können kranke Menschen in das Flugzeug kommen.
Und sie können Corona-Viren auf andere Menschen übertragen.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben untersucht:
Kann man sich im Flugzeug mit dem Corona-Virus anstecken?
Ist eine Flug-Reise gefährlich?

Qingyan Chen ist Wissenschaftler.
Er arbeitet an einer Universität in Indiana in den USA.
Er sagt:
"Die Ansteckungs-Gefahr auf einer Flug-Reise ist wesentlich höher, als uns die Airlines glauben machen wollen."
[Airline ist Englisch.
Übersetzt heißt es: Flug-Gesellschaft.
Also eine Firma, die Flug-Reisen verkauft.]

Damit meint Qingyan Chen:
Viele Flug-Gesellschaften sagen:
Flug-Reisen sind sicher.
Aber das stimmt nicht.
Man kann sich auf einer Flug-Reise mit dem Corona-Virus anstecken.

Warum ist das so?

Dafür gibt es 3 verschiedene Gründe:

  1. Im Flugzeug kann man nur schwer den Sicherheits-Abstand einhalten.
    Eigentlich sollen alle Menschen 1,5 Meter Abstand halten.
    Aber die Sitze im Flugzeug sind sehr nah neben-einander.
    Da hat man oft nicht genug Abstand.
    Auch wenn manche Sitze im Flugzeug frei bleiben.

  2. Die Corona-Viren werden im Flugzeug in der Luft verteilt.
    Durch die Lüftungs-Anlage.
    So kann man die Viren einatmen.
    Auch wenn die kranke Person weiter weg von mir sitzt.

    Im Flugzeug gibt es eine Lüftungs-Anlage.
    Denn:
    In den meisten Flugzeugen reisen viele Menschen.
    Sie brauchen auf dem Flug frische Luft.
    Nur dann können sie im Flugzeug atmen.
    Beim Fliegen müssen die Fenster geschlossen bleiben.
    Darum kommt die Atem-Luft im Flugzeug aus einer Lüftungs-Anlage.
    Durch die Lüftungs-Anlage wird die Atem-Luft durch das ganze Flugzeug verteilt.

  3. Die Corona-Viren können auf Flächen lange Zeit überleben.
    Das heißt:
    Vielleicht ist eine kranke Person mit mir im Flugzeug.
    Und die kranke Person hat vielleicht einen Tür-Griff angefasst.
    An der Tür zur Toilette.
    Dann können am Tür-Griff Corona-Viren sein.
    Sie können lange am Tür-Griff bleiben.
    Vielleicht fasst dann eine andere Person den Tür-Griff an.
    Und danach fasst sie sich ins Gesicht.
    Dann kann die Person sich mit den Corona-Viren anstecken.
    Das nennt man Schmier-Infektion.

Darum sagt der Wissenschaftler Qingyan Chen:
Er würde im Moment nicht mit dem Flugzeug verreisen.
Er findet:
Es ist nicht sicher.
Darum ist es keine gute Idee.


Kommentar verfassen