Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
22.11.2020

Fall-Zahlen vom 22. November 2020: Menschen mit dem Corona-Virus in Deutschland

Neue Fall-Zahlen aus Deutschland

Das lesen Sie in diesem Text:
So viele Menschen in Deutschland haben das Corona-Virus.
Manche Menschen haben sich gerade erst angesteckt.
Diese Menschen sind ansteckend.

Informationen vom Robert-Koch-Institut

Hier sind die Fall-Zahlen von heute.
Die Fall-Zahlen hat das Robert-Koch-Institut bekannt·gegeben.

Am Robert-Koch-Institut arbeiten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen.
Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen untersuchen Krankheiten.

Es machen immer mehr Menschen einen Corona-Test.
Das Gesundheitsamt bekommt das Ergebnis vom Test.
Vielleicht stellt man beim Corona-Test fest:
Jemand hat das Corona-Virus.
Dann schickt das Gesundheitsamt das Ergebnis an das Robert-Koch-Institut.

Das Robert-Koch-Institut zählt alle Corona-Test-Ergebnisse für Deutschland zusammen.
Dann gibt das Robert-Koch-Institut die neuen Ergebnisse bekannt.
Dann weiß man:
So viele Menschen in Deutschland haben das Corona-Virus.

Die Fall-Zahlen aus Deutschland sind von dieser Internet-Seite.
Die Internet-Seite ist aber nicht in Leichter Sprache.
Deshalb schreiben wir die Fall-Zahlen für Sie in Leichter Sprache.

Fall-Zahlen in Deutschland am 22. November 2020 um 00:00 Uhr (Also heute Nacht)

So viele Menschen sind an 1 Tag dazu-gekommen:

15.741 Menschen mehr haben das Corona-Virus.
Lesen Sie: 15 Tausend 741 Menschen.
Das bedeutet:
So viele Menschen haben sich an einem Tag mit dem Corona-Virus angesteckt.

Auf dem Bild zu sehen: Ansteckung beim Kaffeetrinken. Zwei Personen sitzen mit einer Kaffeetasse am Tisch.  Symbol Corona-Virus und Pfeil von einer Person zur anderen Person.

Bild 1: Eine Person mit dem Corona-Virus steckt eine andere an.

www.ingakramer.de

Aktuell kranke Menschen

Aktuell krank bedeutet:
Diese Menschen haben sich erst vor kurzer Zeit angesteckt.
Also ungefähr vor 1 Woche.
Diese Menschen können noch andere mit dem Corona-Virus anstecken.

Es gibt im Moment aktuell kranke Menschen:
300 Tausend 447 Menschen in ganz Deutschland haben COVID-19.
Diese Menschen sind an verschiedenen Orten in Deutschland.

Wo stecken sich im Moment besonders viele Menschen an?

Im Moment stecken sich in Deutschland fast überall Menschen an.
An manchen Orten sind es etwas weniger.
Trotzdem gibt es die Einschränkungen für alle Menschen in Deutschland.
Die Einschränkungen sind gültig für den Monat November.
Aber vielleicht bleiben die Einschränkungen auch für den Dezember gültig.
Die Einschränkungen gelten ab dem 2.11.2020.
Hier lesen Sie einen Text über die Einschränkungen.

Orte mit vielen neu-angesteckten Menschen nennt man:
Risiko-Gebiete.
Dort haben sich in den letzten 7 Tagen viele Menschen angesteckt.
Also mehr als 50 Menschen von 100 Tausend Menschen.
Im Moment gibt es fast nur noch Risiko-Gebiete in Deutschland.
Wir haben einen Text auf unserer Internet-Seite.
Im Text erklären wir Regeln für Risiko-Gebiete in Deutschland.
Hier kommen Sie zum Text.

So viele Menschen sind wieder gesund geworden
Jeden Tag werden Menschen wieder gesund.
Zuerst hatten sie das Corona-Virus.
Jetzt sind die Menschen wieder gesund geworden.
Es sind jetzt ungefähr 603 Tausend 800 Menschen wieder gesund.
Das sind ungefähr 10 Tausend 700 Menschen mehr als gestern.

Am Corona-Virus sterben?
14 Tausend 22 Menschen sind bis jetzt am Corona-Virus gestorben.
Das Corona-Virus war also schuld am Tod von diesen Menschen.
Das sind 138 Menschen mehr als gestern.
Diese Menschen hatten auch andere Krankheiten.
Oder es waren ältere Menschen.

Auf dem Bild sind drei Menschen: Frau mit Downsyndrom, Frau mit Sauerstoffgerät, alter Mann mit Rulator.

Menschen aus der Risiko-Gruppe

www.ingakramer.de

Das Corona-Virus ist für bestimmte Menschen sehr gefährlich.
Für manche Menschen ist es lebens-gefährlich.
Für Menschen aus der Risiko-Gruppe.
Das sind:

  • Menschen mit anderen Krankheiten.
  • Ältere Menschen.
  • Alte Menschen mit anderen Krankheiten.

Es bedeutet also:
Menschen aus der Risiko-Gruppe muss man weiter gut schützen.
Menschen aus der Risiko-Gruppe können sich selbst auch schützen.
Am besten mit den AHA + L Regeln:

  • Abstand halten.
  • Hygiene beachten.
  • Atem-Maske tragen.
  • Lüften: Oft frische Luft in geschlossenen Räumen.

Auf dem Bild 1 mit dem Kreis kann man die Zahlen sehen:
Rot bedeutet: So viele Menschen sind im Moment krank.
Grün bedeutet: So viele Menschen sind wieder gesund geworden.
Grau bedeutet: So viele Menschen sind gestorben.

Kreisdiagramm der Fallzahlen vom 22.11.2020: Der Kreis ist unterteilt in drei Stücke. Das kleinste Stück sind die an CORVID-19 gestorbenen Menschen. Etwas größer ist das Stück der noch kranken Menschen. Das größte Stück zeigt die genesenen Menschen.

Bild 2: Menschen mit dem Corona-Virus in Deutschland am 22. November 2020: Gesunde, kranke und verstorbene Menschen.

Die AHA + L - Regeln beachten

AHA + L ist die Abkürzung für:

  • A: Abstand halten zu anderen Menschen
  • H: Hygiene einhalten.
    Also die Hände richtig waschen.
  • A: Alltags-Maske tragen.
  • L: Lüften.

Man kann also etwas tun gegen eine Ansteckung mit dem Corona-Virus.
Deshalb sollen alle Menschen auch weiter die AHA+L-Regeln einhalten.
Hier lesen Sie einen Text über die AHA+L-Regel.

Corona-Test machen

Es machen viele Menschen einen Corona-Test.
Zum Beispiel Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Kinder·gärten.
Und das Personal in Alten-Heimen.
Und in Wohn-Heimen für Menschen mit Behinderung.
Dafür braucht man viele Corona-Tests.

Zweite Welle

Die Fall-Zahlen sind im Moment so hoch wie im Frühling.
Deshalb sagen die Fach-Leute:
Es gibt eine zweite Welle.
Das bedeutet:
Es stecken sich jetzt wieder mehr Menschen an mit dem Corona-Virus.

Eine Person in Schutzkleidung macht einen Abstrich bei einer anderen Person im Hals.

Bild 3: Jemand macht einen Corona-Test.

www.ingakramer.de

Was können Sie tun?

Achten Sie auf die Fall-Zahlen in Ihrer Nähe.
Also in Ihrer Stadt.
Halten Sie sich an die AHA+L Regeln.
Vielleicht werden es wieder mehr Menschen mit dem Corona-Virus.
Dann gibt es auch mehr Einschränkungen für die Bürger und Bürgerinnen.

Einschränkung bedeutet:
Zuerst ist etwas erlaubt.
Dann darf man es aber nicht mehr machen.
Der Grund dafür ist: Es stecken sich zu viele Menschen mit dem Corona-Virus an.

Das ist zum Beispiel immer noch eine Einschränkung:
Es dürfen keine großen Veranstaltungen gemacht werden.
Das gilt noch bis zum Ende von diesem Jahr in ganz Deutschland.
Die Politiker haben diese Einschränkung verlängert.

Gibt es Einschränkungen für Ihre Stadt?

Schauen Sie auf der Internet-Seite von Ihrer Stadt nach.
Die Informationen für die Bürger und Bürgerinnen
gibt es immer öfter in Leichter Sprache.

Oder rufen Sie bei Ihrer Stadt an.
Viele Städte haben eine extra Telefon-Nummer für Informationen.
Dort bekommen Sie Informationen über die Regeln für die Corona-Zeit.

Corona-App

Es gibt auch die Corona-App.
Eine App ist ein Computer-Programm für ein Handy.
Oder für ein Tablet.
Jeder kann bei der Corona-App mitmachen.
Die Corona-App ist eine Info.

Vielleicht hat jemand einen Corona-Test gemacht.
Dann kann man das Ergebnis vom eigenen Test in der Corona-App eingeben.
Die Corona-App kann dann nämlich anzeigen:
Habe ich einen Menschen mit einem Corona-Test getroffen?
War der Test vielleicht positiv?
Also, hatte die Person das Corona-Virus?

Hier lesen Sie einen Text über die Corona-App.

Link zum Text Corona-App






Kommentar verfassen