Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
01.02.2021

Angela Merkel berät mit anderen Politikern und Politikerinnen über das Impfen

In Deutschland werden jetzt die ersten Menschen gegen das Corona-Virus geimpft.
Aber viele Menschen sind damit unzufrieden.
Sie finden:
Es dauert zu lange.
Bis jetzt wurden in Deutschland zu wenige Menschen geimpft.

Darum hat Angela Merkel sich heute mit anderen Politikern und Politikerinnen getroffen.
Sie haben sich über das Impfen in Deutschland beraten.
Auch mit Fach-Leuten aus Medizin-Firmen.
Dieses Treffen wird auch Impf-Gipfel genannt.

Nach dem Impf-Gipfel gab es eine Presse-Konferenz.
In der Presse-Konferenz wurden die Ergebnisse vom Impf-Gipfel vorgestellt.
Das sind die Ergebnisse:

  • Die Politiker und Politikerinnen haben heute mit Firmen-Chefs geredet.
    Mit den Chefs von Medizin-Firmen.
    Diese Firmen stellen Impf-Stoff her.
    Die Politiker und Politikerinnen haben von den Medizin-Firmen einen Zeit-Plan bekommen.
    In dem Zeit-Plan steht:
    Wann können die Firmen wieviel Impf-Stoff liefern?
    Aber die Firmen sagen auch:
    Sie können es nicht auf den Tag genau sagen.
  • Alle Menschen in Deutschland sollen so schnell wie möglich geimpft werden.
    Wenn sie es wollen.
    Bis zum Spät-Sommer 2021 sollen alle Menschen in Deutschland geimpft sein.
    Das sind 73 Millionen erwachsene Menschen.
    Kinder werden erstmal nicht gegen Corona geimpft.
    Aber die Chefs der Medizin-Firmen sagen auch:
    Vielleicht gibt es Schwierigkeiten bei der Herstellung vom Impf-Stoff.
    Man kann es jetzt noch nicht genau wissen.
  • Bis jetzt werden in Deutschland 3 Impf-Stoffe für die Corona-Impfungen benutzt.
    Von 3 verschiedenen Firmen.
    Im Moment wird geprüft:
    Können für die Impfungen in Deutschland noch mehr verschiedene Impf-Stoffe benutzt werden?
    Von 2 anderen Firmen?
    Das muss noch geprüft werden.
    Wahrscheinlich weiß man es im Frühling.
    Oder im Früh-Sommer.
    Vielleicht kann das Impfen dann schneller gehen.
    Darum stellen diese Firmen jetzt schon Impf-Stoff her.
    Dafür haben sie schon Geld bekommen.
    Auch aus Deutschland.
    Das heißt:
    Wenn die Impf-Stoffe zugelassen werden, bekommt Deutschland auch Impf-Stoff von diesen beiden Firmen.
    [Zugelassen heißt:
    Ein Impf-Stoff darf in Deutschland verkauft und benutzt werden.]
  • In Deutschland leben 9 Millionen Kinder.
    Bis jetzt gibt es noch keinen Corona-Impfstoff für Kinder in Deutschland.
    Frühestens ab dem Sommer 2021 wird es einen Impf-Stoff für Kinder geben.
  • In Deutschland werden die Menschen bis jetzt ziemlich langsam geimpft.
    In anderen Ländern geht es schneller.
    Zum Beispiel in den USA.
    Oder im China.
    Angela Merkel glaubt aber:
    Es gibt gute Gründe dafür.
    Und diese Gründe haben nichts mit Geld zu tun.
    Andere Länder haben mehr Medizin-Firmen.
    Darum können sie an mehr Orten Impf-Stoff herstellen.
    Und andere Länder haben die Impf-Stoffe schneller zugelassen.
    In Deutschland hat das länger gedauert.
    Es wurde genauer geprüft.
    Angela Merkel sagt:
    Das hat mit Vertrauen zu tun.
    Und mit Sicherheit.
    Und sie sagt:
    Deutschland macht jetzt einen Impf-Plan.
    Dann sollen alle Menschen bald wissen:
     Wann können sie geimpft werden?
  • Gegen das Corona-Virus bekommt man 2 Impfungen nach-einander.
    Zwischen den beiden Impfungen ist eine Pause.
    Fach-Leute in Deutschland sagen:
    Die Pause zwischen den beiden Impfungen soll 3 bis 4 Wochen lang sein.
    Andere Länder machen eine kürzere Pause zwischen den beiden Impfungen.
    Dann geht das Impfen schneller.
    Aber Angela Merkel sagt:
    Deutschland verändert die Zeit zwischen den beiden Impfungen nicht.
    Die Politiker und Politikerinnen vertrauen auf die Empfehlung der Fach-Leute.
  • Zum Impfen muss man sich anmelden.
    Dabei muss man seine Daten angeben.
    Zum Beispiel den Namen.
    Und das Geburts-Datum.
    Diese Daten müssen sicher sein.
    Sie müssen gut geschützt werden.
    Das ist wichtig.
  • Es wird Material gebraucht für die Impfung.
    Nicht nur der Impf-Stoff.
    Man braucht auch Spritzen.
    Und Ampullen.
    [Eine Ampulle ist eine kleine Flasche für Medizin.]
    Und Stopfen aus Gummi.
    [Ein Stopfen ist ein Verschluss.
    Für eine Ampulle oder eine Spritze.
    ]
    Dieses Material soll schnell hergestellt werden.
    Auch in Deutschland.

Kommentar verfassen