Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
04.05.2020

Welche Regeln gibt es in Nordrhein-Westfalen?

Armin Laschet in Anzug und Krawatte sitzt vor mehreren Flaggen an einem Tisch.

Armin Laschet gibt die Regeln für Nordrhein Westfalen bekannt.

Inga Kramer

Wegen dem Corona-Virus gibt es in Deutschland einige Regeln.
Manche Regeln gelten überall in Deutschland.
Andere Regeln gelten nur in einem Bundes-Land.
Hier stehen die Regeln vom Bundes-Land Nordrhein-Westfalen

Die Regeln gelten bis 10. Mai 2020.
Danach wird neu entschieden.

Beim Lesen werden Sie merken:
Manche Regeln sind neu.
Andere Regeln gelten immer noch.

Diese Regeln gelten immer noch:

  • Jeder Mensch soll Abstand zu anderen Menschen halten.
    Mindestens 2 große Schritte.
  • Es gibt Kontakt-Beschränkungen.
    Das heißt:
    Für den Kontakt mit anderen Menschen gibt es Regeln.
    Das sind die Regeln.
    Jeder Mensch soll nur mit Familien-Mitgliedern zusammen sein.
    Oder mit Menschen, die mit ihm zusammen wohnen.
    Alle Menschen dürfen raus gehen.
    • Sie dürfen alleine raus gehen.
    • Sie dürfen mit allen Menschen raus gehen,
      die mit ihnen zusammen wohnen.
    • Sie dürfen mit einer anderen Person draußen sein.
  • Treffen mit vielen Menschen sind immer noch verboten.
  • Alle Menschen müssen eine Mund-Nase-Abdeckung tragen.
    Das gilt hier:
    • In Bus und Bahn
    • Im Geschäft
    • Auf dem Wochen-Markt
    • Im Einkaufs-Zentrum
    • Beim Abholen von Essen und Getränken 
    • In Restaurants 
    • Beim Arzt
    • Beim Therapeuten
    • In der Bücherei
    • Im Museum
    • In einer Ausstellung
    • In geschlossenen Räumen von Zoos
    • In geschlossenen Räumen von Garten-Anlagen

Es gibt Ausnahmen von der Regel:
Kinder müssen keine Mund-Nase-Abdeckung tragen.
Manche kranke Menschen oder Menschen mit Behinderung müssen keine Mund-Nase-Abdeckung tragen.

  • Bis 31. August gibt es keine großen Veranstaltungen.
    Beispiele:
    • Es gibt keine Kirmes.
    • Es gibt keine Fußball-Spiele.


Diese Regeln sind neu:

  • Noch mehr Geschäfte und Einrichtungen dürfen wieder aufmachen:
    • Friseur
    • Fuß-Pflege
    • Museum oder Ausstellung
    • Zoo oder Tier-Park
    • Garten-Anlage oder Park

Aber alle Menschen müssen dort genug Abstand halten.
 Und die Menschen müssen in Räumen einen Mund-Nasen-Schutz anziehen.

  • Es gibt wieder Unterricht.
    Und zwar hier:
    • Volks-Hoch-Schule
    • Musik-Schule.
      Hier ist aber nur Einzel-Unterricht erlaubt.

  • Ab 7. Mai gehen die Kinder der 4. Klasse wieder zur Schule.
    Aber sie gehen anders als sonst in die Schule.
    Zum Beispiel nur an einem Tag in der Woche.
    Und mit weniger Kindern in der Klasse.
    Die Schule sagt den Eltern die Regeln der Schule.

  • Ab 7. Mai dürfen Kinder die Spiel-Plätze wieder benutzen.
    Auf dem Spiel-Platz müssen die Erwachsenen genug Abstand halten.
    Außerdem darf die Stadt sagen:
    Nur so viele Menschen dürfen auf den Spiel-Platz.

  • Es gibt wieder Gottes-Dienste.

  • Es gibt in den Kranken-Häusern viele freie Betten.
    Die Ärzte haben die Betten für Menschen mit Corona frei gelassen.
    Aber es kommen nur wenig Menschen mit Corona.
    Darum dürfen die Betten wieder von anderen kranken Menschen benutzt werden.
    Das ist gut.
    Denn jetzt können die Ärzte wieder Operationen machen.

  • In manchen Einrichtungen kommen sich die Menschen sehr nah.
    Das ist im Moment gefährlich.
    Darum sind diese Einrichtungen noch immer geschlossen:
    • Restaurant
    • Café
    • Bar
    • Disco
    • Theater
    • Kino
    • Freizeit-Park
    • Schwimm-Bad
    • Sauna
    • Tanz-Schule
    • Sport-Verein
    • Fittness-Studio
    • Sonnen-Studio und
    • Massage-Salon.



Diesen Text hat Karin Schütt von AnWert e.V., Aachen geschrieben.
04.05.2020



Kommentar verfassen