Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
07.05.2020

Angela Merkel sagt: Diese Regeln gelten jetzt in Deutschland

Heute hatte Angela Merkel eine Presse-Konferenz.
Sie hat bekannt-gegeben:
Wie geht es jetzt weiter in Deutschland?
Welche Regeln gelten in der nächsten Zeit?

Angela Merkel hat sich dafür mit anderen Politikern und Politikerinnen beraten.

Angela Merkel sagt:
Es gibt neue Zahlen.
Zahlen zum Corona-Virus.
Und sie sagt:
Die Fall-Zahlen für Deutschland sind gut.
Es stecken sich weniger Menschen mit dem Corona-Virus an.

Trotzdem sagt Angela Merkel auch:
Wir stehen noch am Anfang der Pandemie.
Es wird noch lange Regeln zum Thema Corona geben.

Angela Merkel sagt:
Das Virus kann in Deutschland besser beobachtet werden.
Man weiß jetzt genauer:
Wie haben sich die kranken Menschen angesteckt?
Wie breitet sich das Virus aus?

Angela Merkel sagt:
Wir haben viel geschafft.
Die Kranken-Häuser können alle Menschen gut versorgen.

Darum kann es Lockerungen in Deutschland geben.
Mache Regeln müssen nicht mehr so streng sein wie bis jetzt.
Aber manche Regeln gelten auch noch weiter.

Diese Regeln gelten noch weiter:

  • Die Abstands-Regeln gelten weiter.
    Das heißt:
    Man muss immer noch Abstand zu anderen Menschen halten.
    Mindestens 1,5 Meter.
    Das sind 2 große Schritte.
  • Auch die Masken-Pflicht gilt weiter.
    Das heißt:
    An vielen Orten müssen die Menschen immer noch eine Mund-Nase-Abdeckung tragen.
  • Theater, Opern, Konzerthäuser und Kinos müssen noch geschlossen bleiben.
    Aber Fach-Leute beraten:
    Wie geht es weiter?
    Wie können sie bald wieder weiter-arbeiten?

Diese Regeln gelten jetzt erstmal bis zum 5. Juni 2020.
Dann wird neu darüber beraten.
Und es wird neu entschieden.

Die Regeln in den Bundes-Ländern sind unterschiedlich.
Denn:
In den Bundes-Ländern gibt es verschieden viele kranke Menschen.
Das bleibt erstmal so.

So hoffen alle:
Bald gibt es in allen Bundes-Ländern weniger kranke Menschen.

Diese Regeln verändern sich jetzt:

  • Es soll mehr Not-Betreuung geben.
    Das heißt:
    Mehr Kinder können wieder in die Kinder-Gärten gehen.
    Oder in die Schule.
    Da können sie betreut werden.
    Das heißt:
    Jemand passt auf die Kinder auf.
    Aber nur, wenn ihre Eltern es nicht machen können.
    Weil sie in system-relevanten Berufen arbeiten.
  • Menschen im Altenheim müssen besonders vor dem Corona-Virus geschützt werden.
    Bis jetzt durften sie keinen Besuch bekommen.
    Das soll sich ändern.
    Denn:
    Besuch ist wichtig.
    Für die Besuche gibt es strenge Regeln.
    Nur nahe Menschen dürfen zu Besuch kommen.
    Aber es sind nicht mehr alle Besuche verboten.
    Das gilt auch für Wohn-Heime für Menschen mit Behinderung.
  • Sport-Studios dürfen wieder öffnen.
    Dort gibt es strenge Hygiene-Regeln.
    Aber:
    Die Arbeit dort kann weiter-gehen.
  •  Es gibt wieder Fußball-Spiele in der 1. und 2. Bundes-Liga.
    Es dürfen keine Zuschauer und Zuschauerinnen dabei sein.
    Aber:
    Es gibt wieder Training und Spiele für die Fußball-Profis.
  • Vielleicht können bald wieder Restaurants öffnen.
    Fach-Leute beraten noch:
    Was muss dabei beachtet werden?
    Zum Beispiel:
    Wie weit müssen die Tische auseinander stehen?
    Das ist noch schwierig.

Angela Merkel sagt:
Diese Lockerungen sind wichtig.
Aber:
Man muss genau beobachten:
Wie geht es weiter in Deutschland?
Wie viele Menschen stecken sich mit dem Virus an?
Vielleicht muss man dann wieder neu entscheiden.
Man kann immer nur für den Moment entscheiden.
Alle müssen aufmerksam sein.

Angela Merkel bedankt sich bei den Menschen in Deutschland.
Weil sie sich an die Regeln halten.
So helfen sie mit im Kampf gegen Corona.

Sicherheit ist gerade das Wichtigste.
Und alle müssen mit-helfen.
Und alle müssen vernünftig sein.

Aber:
Freiheit ist auch wichtig.

Darum muss man immer wieder gucken:
Wie geht es weiter?

Das hat Angela Merkel bei der Presse-Konferenz am 6. Mai 2020 gesagt.

Kommentar verfassen