Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
17.01.2021

Was muss ich über die Corona-Impfung wissen?

Ein Impf-Stoff schützt den Körper.
Man kann sich gegen verschiedene Krankheiten impfen lassen.
Dann kann man diese Krankheit nicht mehr bekommen.

Jetzt kann man sich auch gegen das Corona-Virus impfen lassen.
Dafür bekommt man 2 Spritzen mit Impf-Stoff.
Zwischen den beiden Impfungen ist eine Pause.
Das heißt:
Man bekommt eine Spritze.
Dann wartet man einige Wochen.
Dann bekommt man noch eine Spritze.

Wie lang ist die Pause zwischen den beiden Impf-Stoffen?
Das ist verschieden.
Bei unterschiedlichen Impf-Stoffen ist die Pause unterschiedlich lang.

Die meisten Menschen stecken sich nach der Impfung nicht mehr mit dem Corona-Virus an.

Wo kann ich mich gegen das Corona-Virus impfen lassen?

In allen Bundes-Ländern gibt es jetzt Impf-Zentren.
Das sind große Räume.
Viele Menschen können gleichzeitig dort geimpft werden.

Und es gibt mobile Impf-Teams.
Diese Teams impfen Menschen in Wohn-Heimen oder Alten-Heimen.
Dann müssen die Bewohner und Bewohnerinnen das Haus nicht verlassen.

Auch in Kranken-Häusern kann man die Corona-Impfung bekommen.

Beim Haus-Arzt oder der Haus-Ärztin kann man die Corona-Impfung erstmal nicht bekommen.

Wie sicher ist die neue Corona-Impfung?

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben den Impf-Stoff gegen das Corona-Virus entwickelt.
Sie haben fast ein Jahr lang daran gearbeitet.
Sie haben viele Tests gemacht.
So wollten sie heraus-finden:

Sonst arbeiten Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen länger an einem neuen Impf-Stoff.
Es dauert länger, bis der Impf-Stoff zugelassen wird.
Also bis er verkauft werden darf.
Aber:
Jetzt musste es schneller gehen.
Weil das Corona-Virus besonders gefährlich ist.
Und weil es durch das Corona-Virus so viele Einschränkungen im Alltag gibt.

Auch jetzt bei den Impfungen wird genau untersucht:
Wie reagieren die Menschen auf den Impf-Stoff?

Das wird nicht nur in Deutschland beobachtet.
Sondern auch in vielen anderen Ländern.
Die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen arbeiten dafür zusammen.

Wann bekomme ich die Corona-Impfung?

Zuerst muss genug Impf-Stoff hergestellt werden.
Genug für alle Menschen, die sich impfen lassen wollen.
Das dauert.
Darum können nicht alle Menschen in Deutschland gleichzeitig geimpft werden.

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen haben darum eine Liste gemacht.
Auf der Liste steht:
Wer wird zuerst geimpft?
Und wer erst später?

Wie wird das entschieden?

Für manche Menschen ist das Corona-Virus besonders gefährlich.
Und manche Menschen haben ein hohes Risiko für eine Ansteckung.
Diese Menschen sind zuerst mit der Impfung dran.

Es wird in 3 Gruppen unterteilt.
Zuerst werden die Menschen in Gruppe 1 geimpft.
Dann werden die Menschen in Gruppe 2 geimpft.
Dann werden die Menschen in Gruppe 3 geimpft.
Dann werden alle anderen Menschen geimpft.

Wer ist in Gruppe 1?

  • Menschen über 80 Jahre
  • Menschen in Pflege-Heimen
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf der Intensiv-Station im Kranken-Haus
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Not-Aufnahme im Kranken-Haus
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Rettungsboot-Dienst
  • Pflege-Kräfte, die Menschen zu Hause pflegen
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in den Corona-Impf-Zentren

Wer ist in Gruppe 2?

  • Menschen zwischen 70 und 80 Jahren
  • Menschen mit Lern-Schwierigkeiten
  • Menschen mit Down-Syndrom
  • Menschen mit Demenz
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in Heimen
  • Ärzte und Ärztinnen im Kranken-Haus
  • Kontakt-Personen von schwangeren Frauen
  • Menschen, die eine Organ-Transplantation brauchen
    [Das heißt: Die Person braucht zum Beispiel ein neues Herz. Oder eine neue Niere.]
  • Kontakt-Personen von Menschen aus der Risiko-Gruppe

Wer ist in Gruppe 3?

  • Menschen zwischen 60 und 70 Jahren, wenn sie Probleme mit der Gesundheit haben
  • Polizisten und Polizistinnen
  • Feuerwehr-Leute
  • Lehrer und Lehrerinnen
  • Kinder-Gärtner und Kinder-Gärtnerinnen
  • Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in einem Labor
  • Verkäufer und Verkäuferinnen in Geschäften
  • Menschen mit diesen Krankheiten:
    • Nieren-Krankheiten
    • Leber-Erkrankungen
    • Lungen-Krankheiten
    • HIV oder AIDS
    • Zucker-Krankheit
    • Krebs
    • Schlag-Anfall
    • Rheuma
    • Probleme mit dem Immun-System

Danach werden alle anderen Menschen geimpft.

Wie lange dauert es, bis genug Menschen in Deutschland geimpft sind?

Das kann man noch nicht scher sagen.
Es muss genug Impf-Stoff hergestellt werden.
Der Impf-Stoff muss in ganz Deutschland verteilt werden.
Und Viele Menschen müssen damit geimpft werden.
Die Menschen müssen zweimal geimpft werden.
Dazwischen muss eine Pause von 3 bis 4 Wochen sein.
Das heißt:
Es wird einige Monate lang dauern.
Vielleicht bis zum Spät-Sommer 2021.

Wer kann sich nicht gegen das Corona-Virus impfen lassen?

Man soll sich nur impfen lassen, wenn man sich fit fühlt.
Nicht wenn man krank ist.
Nicht wenn man erkältet ist.
Nicht wenn man Fieber hat.
Dann sollte man noch warten.
Man kann sich später impfen lassen.
Wenn man wieder gesund ist.

Man soll sich nicht gleichzeitig gegen Grippe und das Corona-Virus impfen lassen.
Zwischen den beiden Impfungen sollen mindestens 2 Wochen liegen.

Hatten Sie das Corona-Virus schon?
Auch dann sollten Sie sich erstmal nicht impfen lassen.
Meistens bekommt man das Corona-Virus nicht zweimal direkt nach-einander.
Darum sollen erstmal andere Menschen geimpft werden.

Haben Sie starke Allergien?
Zum Beispiel gegen Medikamente?
Dann sollten Sie zur Sicherheit mit ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin sprechen.
Erst dann sollten Sie entscheiden:
Lasse ich mich impfen oder nicht?

Sind Sie schwanger?
Dann sollten Sie sich erstmal nicht impfen lassen.
Es gibt noch nicht genug Untersuchungen zum Thema Corona-Impfung und Schwangerschaft.
Man weiß noch zu wenig darüber.

Nehmen Sie Medikamente zur Blut-Gerinnung?
[Blut-Gerinnung heißt:
Nach einer Verletzung verschließt sich eine Wunde wieder.]
Dann sollten Sie mit einem Arzt oder einer Ärztin sprechen.
Vielleicht können Sie die Medikamente für einige Tage nicht nehmen.
Dann können Sie geimpft werden.
Aber:
Sie sollten es nicht alleine entscheiden.

Haben Sie Krebs?
Machen Sie gerade eine Chemo-Therapie?
Auch dann sollten Sie gemeinsam mit einem Arzt oder einer Ärztin entscheiden:
Sollten Sie sich jetzt sofort impfen lassen oder besser erst später?

Können auch Kinder gegen das Corona-Virus geimpft werden?

Erstmal nicht.
Der Impf-Stoff wurde erstmal nur für erwachsene Menschen gemacht.
Und er wurde nur an erwachsenen Menschen getestet.
Das heißt:
Der Impf-Stoff muss erst noch sicherer werden.

Kommentar verfassen