Wissen über Corona in Leichter Sprache

Menu
15.04.2020

Angela Merkel sagt: Wie geht es weiter in Deutschland?

Angela Merkel hat sich mit anderen Politkern und Politikerinnen beraten.
Sie haben am Telefon besprochen:
Wie geht es jetzt weiter?
Gibt es neue Regeln für die Corona-Zeit?

Nach der Besprechung hat Angela Merkel die neuen Regeln bekannt-gegeben.

Was hat Angela Merkel gesagt?

Sie hat sich bei den Menschen in Deutschland bedankt.
Die meisten Menschen halten sich an die Regeln.
Sie halten Abstand zu anderen Menschen.
Sie bleiben viel zu Hause.
So verbreitet sich das Corona-Virus in Deutschland nur langsam.
Das findet Angela Merkel gut.
Sie sagt:
Es ist ein Erfolg.

Aber sie sagt auch:
Darum müssen wir so weiter-machen.
Diese Regeln gelten jetzt in Deutschland:

  1. Die Kontakt-Beschränkungen gelten weiter.
    Die Menschen müssen immer noch Abstand halten.
    Erstmal bis zum 3. Mai 2020.
    Dann wird neu entschieden.

  2. Manche Menschen halten sich nicht an die Kontakt-Beschränkungen.
    Was passiert dann?
    Die Polizei kontrolliert es.
    Jemand hält sich nicht an die Kontakt-Beschränkungen?
    Dann muss die Person eine Strafe bezalen.

  3. Für die Zeit der Corona-Krise werden Fach-Leute gebraucht.
    Zum Beispiel zum Melden der Fall-Zahlen.
    Oder für Corona-Tests.
    Die Bundeswehr schult diese Fach-Leute.
    [Die Bundeswehr ist die deutsche Armee.
    Man kann auch Heer dazu sagen.
    Also alle Soldaten und Soldatinnen in Deutschland.]
    Diese Fach-Leute werden schnell gebraucht.
    Mehr als 4.000 Menschen sollen diese Schulung bekommen.

  4. Fach-Leute müssen jetzt unbedingt heraus-finden:
    Wie wird das Corona-Virus weiter-gegeben?
    Wie breitet es sich aus?
    Wer steckt wen damit an?
    Auf diese Fragen müssen die Fach-Leute Antworten finden.
    Dafür dürfen sie jetzt auch Daten von Handys benutzen.

  5. In Deutschland werden schon viele Corona-Tests gemacht.
    So kann man heraus-finden:
    Hat eine Person das Corona-Virus im Körper oder nicht?
    In Zukunft sollen noch mehr Tests gemacht werden.
    Darum muss die Bundes-Regierung mehr Test-Sets einkaufen.
    Das will Angela Merkel machen.
    Aber es ist nicht leicht.
    Denn:
    Alle Länder wollen die Test-Sets gerade kaufen.

  6. Deutschland braucht mehr Schutz-Ausrüstung.
    Für Ärzte und Ärztinnen.
    Für Kranken-Schwestern und Kranken-Pfleger.
    Und für viele andere Menschen.
    Sie müssen geschützt werden.
    Zum Beispiel durch Atem-Schutz-Masken.
    Und durch Schutz-Anzüge.
    Im Moment gibt es zu wenig Schutz-Ausrüstung.
    Aber die Bundes-Regierung will das ändern.

  7. Menschen aus der Risiko-Gruppe müssen besonders gut geschützt werden.
    Sie können sich besonders leicht mit dem Corona-Virus anstecken.
    Und bei ihnen ist die Krankheit COVID-19 oft besonders schwer.
    Das sind zum Beispiel:
    Alte Menschen.
    Raucher und Raucherinnen.
    Menschen mit Behinderung.
    Menschen mit schlechten Abwehr-Kräften.
    Darum müssen manche Orte besonders gut geschützt werden.
    Alten-Heime.
    Oder Wohn-Heime für Menschen mit Behinderung.
    Das muss noch verbessert werden.
    Fach-Leute arbeiten gerade daran.

  8. Im Moment sind Kindergärten, Schulen und Unis geschlossen.
    Irgendwann werden sie wieder auf-machen.
    Aber das kann man nicht schnell entscheiden.
    Die Kindergärten, Schulen und Unis müssen sich darauf vorbereiten.
    Manche Schüler und Schülerinnen machen bald ihre Abschluss-Prüfungen.
    Das soll bald passieren.
    Aber dann gibt es strenge Regeln dafür.
    Die Politiker und Politikerinnen beraten immer wieder:
    Wie entwickelt sich das Corona-Virus in Deutschland?
    Und wann können Kindergärten, Schulen und Unis wieder öffnen?

  9. Groß-Veranstaltungen bleiben weiter verboten.
    Bei einer Groß-Veranstaltung treffen sich sehr viele Menschen.
    Also zum Beispiel bei einem Konzert.
    Oder bei einem Fußball-Spiel.
    Das geht gerade nicht.
    Darum gibt es auch weiter keine Groß-Veranstaltungen.
    Das gilt bis zum 31. August 2020.

  10. Manche Geschäfte dürfen ab Montag wieder auf-machen.
    Das gilt für diese Geschäfte:
    - Buch-Handlungen
    - Auto-Häuser
    - Fahrrad-Läden
    - kleine Geschäfte mit einem kleinen Laden-Raum
    Diese Geschäfte müssen sich streng an die Hygiene-Regeln halten.
    Aber dann dürfen sie wieder öffnen.

  11. Friseure dürfen bald wieder öffnen.
    Sie dürfen sich jetzt darauf vorbereiten.
    Ab dem 4. Mai dürfen sie wieder öffnen.
    Aber:
    Dort sind die Regeln noch strenger.
    Denn beim Haare-Schneiden kommt man den Menschen sehr nah.
    Darum brauchen Friseure und Friseurinnen dabei gute Schutz-Kleidung.

  12. Der Glauben ist vielen Menschen wichtig.
    Auch in einer so schweren Zeit wie jetzt.
    Trotzdem müssen Kirchen, Moscheen und Synagogen noch geschlossen bleiben.
    [In einer Kirche feiern Christen und Christinnen ihren Glauben.
    In einer Moschee feiern muslimische Menschen ihren Glauben.
    Und in einer Synagoge feiern jüdische Menschen ihren Glauben.]

  13. Auch bei der Arbeit müssen Menschen in Deutschland gut geschützt sein.
    Dafür sind auch die Chefs und Chefinnen von Firmen wichtig.
    Sie haben die Verantwortung für die Sicherheit der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.
    Treffen Sie bei Ihrer Arbeit viele andere Menschen?
    Dann können Sie diese Arbeit wahrscheinlich gerade nicht machen.
    Können Sie Ihre Arbeit von zu Hause aus machen?
    Dann machen Sie das bitte.

  14. Auch in vielen Firmen kann im Moment nicht gearbeitet werden.
    Darum können manche Dinge gerade nicht hergestellt werden.
    [Hergestellt ist ein anderes Wort für gemacht.]
    Aber diese Dinge sind wichtig in Deutschland.
    Sie werden gebraucht.
    Darum sollen Fach-Leute jetzt prüfen:
    Wie kann die Arbeit in den Firmen weiter-gehen?
    Was muss dafür verändert werden?
    Wie kann man die Arbeit in den Firmen für die Menschen sicher machen?

  15. Bitte machen Sie im Moment keine Reisen und keine Besuche.
    Auch nicht bei Verwandten.

  16. Nicht in allen Teilen von Deutschland gibt es gleich viele kranke Menschen.
    In manchen Teilen gibt es sehr viele kranke Menschen.
    Und in anderen Teilen von Deutschland bis jetzt nur wenige.
    Darum müssen sich die Menschen in den verschiedenen Bundes-Ländern gegenseitig helfen.
    Sie müssen gucken:
    Wo werden Fach-Leute gerade besonders gebraucht?

  17. Bald soll es einen Impf-Stoff gegen das Corona-Virus geben.
    Das ist sehr wichtig.
    Es ist eine sehr wichtige Aufgabe für Fach-Leute.
    Sie sollen ihre Arbeit schnell und gut machen können.

  18. Das Corona-Virus muss weiter untersucht werden.
    Wissenschafter und Wissenschaftlerinnen müssen mehr darüber heraus-finden.
    Dann weiß man hoffentlich bald:
    Was kann man gegen das Virus machen?
    Das wird nicht nur in Deutschland untersucht.
    Sondern in allen Ländern der Welt.
    Deutschland arbeitet mit den anderen Ländern zusammen.

  19. Man muss weiter beobachten:
    Wie viele Menschen in Deutschland werden krank?
    Und:
    Können alle Kranken gut versorgt werden?
    Gibt es genug Plätze im Krankenhaus?
    Man muss immer wieder neu entscheiden:
    Klappt alles gut in den Krankenhäusern?
    Oder muss dort etwas verändert werden?

Alle diese Regeln gelten bis zum 3. Mai 2020.
Dann trifft sich Angela Merkel wieder mit anderen Politikern und Politikerinnen.
Sie beraten sich wieder neu.
Und dann entscheiden sie auch:
Werden die Regeln wieder verändert?
Oder gelten sie weiter?


Kommentar verfassen